20. März 2016

Job: Dreher/in – Rundschleifer/in

In unserem Unternehmen können wir Werkstücke bis zu einer Länge von ca. 13 Metern Länge und einem Durchmesser von 1,4 Metern schleifen und polieren. Das Gewicht ist auf ca. 25 Tonnen begrenzt. Ihre Tätigkeiten: Die Bedienung von diversen konventionellen Schleifmaschinen Bearbeitung von Einzelstücken und Kleinserien Endbearbeitung von vernickelten oder verchromten Oberflächen bis hin zur Hochglanz Umrüsten der Maschine und Kontrolle […]
4. April 2016

Job: Galvaniseur/in – Oberflächenbeschichter

Wir stellen mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf diversen Grundmaterialien her. In unserem Unternehmen sind dies speziell die Hartverchromung und die chem. Vernicklung. Wir können Werkstücke bis zu einer Länge von ca. 13 Metern verchromen und bis zu einer Länge von ca. 10 Metern vernickeln. Das Gewicht ist auf ca. 25 Tonnen begrenzt. Ihre Tätigkeiten: Das Vernickeln oder […]
15. Juli 2016

90 Jahre Heinrich Schnarr GmbH

Seit nun 90 Jahren haben wir uns schon auf die Veredelung von Industrieprodukten konzentriert. Unsere Leistungen sind im In- und Ausland gefragt – dies gilt für viele Branchen, unzählige Bauteile und Problemstellungen. Wir sehen uns als Dienstleister und nehmen die ständige Herausforderung an, für Sie die technisch und wirtschaftlich optimale Lösung zu finden. Wir investieren in innovative Ingenieurleistungen und geschultes Fachpersonal, um auch […]
13. Dezember 2018

Information der Nachbarn und der Öffentlichkeit nach § 8a der Störfallverordnung (Grundpflichten) für den Standort Industriestraße 5, 63814 Mainaschaff

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Fa. Heinrich Schnarr GmbH betreibt seit 1958 in Mainaschaff ein Werk zur Galvanisierung von Metalloberflächen zum Schutz vor Korrosion und Verschleiß. Nach eigenem technischem Know-how werden Werkstücke veredelt und weltweit an Schnarr-Kunden ausgeliefert. Wir planen, bauen und betreiben sichere und umweltgerechte Anlagen, die von den zuständigen Behörden sowie externen Sachverständigen überwacht werden. Die Heinrich Schnarr […]